Herzlich Willkommen in der LKG Röthenbach!


Was wäre, wenn wir keine Zahlen kennen würden? Zahlen als Schriftzeichen, mit denen wir rechnen oder so etwas wie einen Kalender benutzen könnten? Was würde das für unsere Kultur bedeuten – allein schon beim Gedanken an den technischen Fortschritt und die Konsequenzen für unseren Alltag???

 

Wer sich diese Fragen nicht stellt, für den ist eine von Zahlen und Mathematik gerahmte Welt normal, Teil der eigenen Lebenskultur – vielleicht benutzt ja auch du einen Fitnesstracker, dieses kleine Gerät am Handgelenk, das selbst das persönliche Leben in Zahlen umwandelt und den Alltag danach definiert, wie viele Schritte man pro Tag gelaufen ist, wie viele Kalorien dabei verbraten wurden und wie gesund man dementsprechend sei. Der Wert und Sinn des alltäglichen Lebens eingegossen in Zahlen. Eine interessante Lebenskultur…

 

Mindestens ebenso interessant ist aber der Blick auf’s eigene Leben von genau der gegenüberliegenden Seite, aus einer Perspektive, die keine Zahlen kennt – zumindest nicht so, wie wir – und dennoch in der Lage ist, dem eigenen Leben eine logische und wohl definierte Form zu geben, eben nicht „primitiv“, sondern hoch entwickelt und differenziert. Eine solche Perspektive nimmt in vielfacher Hinsicht die Bibel ein.

 

Wie aber funktioniert das? Wie sieht ein Leben aus, das mehr als Einsen und Nullen kennt und vielfältiger ist, als unser wohl geordnetes Einmaleins.

Nach der Einführung in dieses Thema am 7. Februar laden wir HERZLICH zur Vertiefung am 13. März ab 19:00 Uhr in die LKG Röthenbach ein. Dann wird es auch ein ausführliches Skript geben, das das eigene Bibellesen zu Hause bereichert und die Faszination am Wort Gottes stärkt - es ist also nicht nötig, die Einführung miterlebt zu haben: Jede Session ist in sich geschlossen und verständlich.

 

Du hast tieferes Interesse nach "mehr Bibel"? Hier findest du weitere Infos zu unserem "Grill The Book".