Grill The Book


Immer am 1. Freitag im Monat ab 19:00 Uhr: "Grill The Book"

Das ist eine Art "Bibelstunde" 2.0, ein Stück Gemeindebibelschule. "Grill The Book" ist Theologie in deiner Gemeinde, kommunikativ und vom Leben selbst inspiriert.

Leute, die bei Grill the Book mitmachen, sagen: "Ich will's wissen - (zu) 'einfache' Antworten sind mir zu wenig für mein Glaubensleben; da gibt's noch mehr - ich will tiefer gehen, ich will das Wort bzw. die Rede von Gott, das heißt Theo (gr. theos: Gott) - logie (gr. logos: Wort) besser kennenlernen."


Besser kennenlernen meint: diskutieren und dabei viel für's Leben mitnehmen... Bei "Grill The Book" ist jede und jeder kompetent!

Das heißt: Man steht vllt. schon im christlichen Glauben und hat dennoch Fragen - die bringt man mit ein! Wie? Indem Referate, die "von vorne" gehalten werden, genau diese Fragen aufgreifen, zum neuen Fragen anregen und dann in kleineren Gruppen in Verbidnung mit der Bibel bringen.

Das heißt: Zuerst kommt unser Leben ins Spiel → man lernt sich selber besser kennen; dann kommt die Bibel dazu→ man lernt das wort gottes besser kennen.

Das Interessante: In den Kleingruppen kommen keine Selbstverständlichkeiten aus der Bibel zuerst auf den Tisch, sondern - vom Referat her - Fragen Sorgen, Nöte, die Menschen mit dem Wort Gottes haben.

Und dazu werden in der Kleingruppe dann Zusammenhänge aus der Bibel betrachtet und diskutiert, gegenseitig erklärt und manchmal auch infrage gestellt.

Ein typischer Abend bei "Grill the Book"

 

  • 19:00 Uhr: Ankommen, Essen, Community
  • 19:30 Uhr: kl. Pause, Geschirr wegräumen
  • 19:40 Uhr: Referat zu einem Lebensthema
    • dabei gibt's immer ein Handout, A5-Format:
    • Stichpunkte zum Referat - der rote Faden
    • Angaben, wo sich das Thema in der Bibel wiederfindet - Bibelstellen
  • 20:00 Uhr: Kleingruppen
    • evtl. das Referat diskutieren pros/kontras denn schon das Referat wird uns immer herausfordern, wird uns immer irgendwie ins Fragen bringen
    • Die Bibelstellen lesen + diskutieren denn was wir (evtl.) von der Bibel kennen scheint nur so lange "selbstverständlich" und "bereits bekannt", bis wir anfangen zu fragen, warum wir die Bibel eigentlich so oder eben anders verstehen...
    • Vom Referat, das aus dem Leben selber kommt, zu Gottes Wort, der Bibel. Das heißt: Hier kann es der Bibel ungemütlich werden ("Grill The Book"), weil wir Fragen stellen und miteinander tiefer schürfen.
    • Denn Gottes Wort, die Bibel & die Botschaft von Jesus Christus ist nur so lebendig, wie wir uns damit auseinandersetzen und fragen: "Gott, was ist es, das du mir sagst?"
  • ~ 21:10 Uhr: Aussprache, offene Fragen notieren
  • 21:30 Uhr: gemeinsamer Abschluss

Antworten auf brennende Fragen rund um die Bibel kommen also nicht einfach so "von vorne" her, weil da jemand steht und "die Welt erklärt", sondern indem man gemeinsam in ein Thema einsteigt, sich (selber) tief ins Wort Gottes eingräbt und dabei dann so manche Erkenntnis (von selber) kommt.

"Grill The Book" ist eine intensive Angelegenheit in ausgelassender Atmoshäre.

Das kann aber heißen - und es wäre toll, wenn das passiert -, dass einen der Abend unter der Woche nicht mehr loslässt und man an Fragen, die aufkommen, unter der Woche immer wieder denken muss. Dazu soll dann eine Community bereitstehen, in die du dich gerne einklinken kannst, um weiterhin und mitten im Alltag miteinander und mit der Bibel im Gespräch zu bleiben denn die besten Gedanken kommen oft "zwischendurch"

 

Die Infos zu dieser Community bekommst du bei "Grill the book" selber. Also komm vorbei 😀